“Auf dem Bahnhof Tremmen, etwa 1935”
3. 1.

Das neue Exponat

Die    Exponate    des    Dorfmuseums    Tremmen    sind    fast    ausnahmslos    entweder Schenkungen   oder   Leihgaben.   Aber   nun   haben   wir   auch   mal   Exponate   angekauft, und     zwar     14     Zeichnungen     von     Wagen     und     Kutschen     verschiedener    Art, offensichtlich   entstanden   in   der Ausbildung   eines   Stellmachers   in   den   Jahren   1911 bis   1913.   Dergleichen   war   nämlich   aus   jener   Zeit,   als   unser   Museum   noch   selbst eine Stellmacherei war, leider nicht überkommen.
F ür    das    Jahr    2019    planen    wir    eine    Sonderausstellung    zur    Geschichte    der Osthavelländischen    und    Westhavelländischen    Eisenbahn ,    welche    die    Städte Nauen, Ketzin und Brandenburg verband und die auch durch Tremmen fuhr. Wer   hat   aus   jener   Zeit   vor   1966   (dann   wurde   der   Eisenbahnverkehr   eingestellt), noch Fotos: von   Bahnhofsgebäuden   oder   Bahngeländen   an   dieser   Strecke   (also   neben Tremmen auch von Niebede, Wachow, Etzin, Ketzin u. a.) von einem Personen- bzw. Güterzug mit Personen am Bahnhof und in der Bahn? Bitte   die   Bilddatei   per   eMail   an   dorfmuseum.tremmen@web.de    oder   das   Foto   im Museum   abgeben.   Nach   Einscannen   erhalten   Sie   das   Foto   sofort   zurück,   und   Ihr Name wird in der Ausstellung erwähnt, wenn Sie es auch möchten.
2.
Ankündigung: Museumsfest am 26. August Wann? Am Sonntag, den 26.8.2018 ab 13 Uhr Wo? Auf der Freilichtausstellung des Museums in der Heerstraße, hinter der Gaststätte Erika und dem Marlenenhof Was? o Vorführungen   alter   Handwerkstechniken   durch   die   Heimatfreunde   des Kolonistenhofes Großderschau o Auftritt des Gitarrenorchesters Ketzin o Programm der Kita Kinder Tremmen o Life Musik mit den GREYBIRDS o Töpfern und Angebot von Töpferkunst bei Maren o Historische Kinderspiele mit Nadine o Kinderschminken mit Andrejana o Kinderkarussell und Eis o Souvenirs und Heilmittel am Stand von Christina o Kaffee und Kuchen am Stand von Heidrun und den Kuchenfrauen o Bratwurst und Grillfleisch am Stand von Udo und den Bratmaxen o Bier und Brause am Stand von Florian und den  Schnapsnasen Außerdem erwartet das Dorfmuseum Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei!
4.

Aktuelles

20 Jahre „Förderkreis Dorfmuseum Tremmen e.V.“ Am   28.   März   1998   gründeten   7   Bürgerinnen   und   Bürger   jenen   Verein,   der   das Dorfmuseum   Tremmen   aufbaute   und   seit   seiner   Eröffnung   im   Jahre      2000   betreibt. Bürgermeister   Bernd   Lück   und   Fischerkönigin   von   Ketzin/Havel   würdigten   diese Leistung während der Eröffnungsveranstaltung der neuen Museumssaison am 2. April. Siehe dazu auch die aktuelle Presse .
Außerdem … Öffnungszeiten: im Jahre 2018 vom 02. Apr - 28. Okt  jeden Samstag, Sonn- und Feiertag  13:30 bis 17 Uhr  Für Reisegruppen, Wandergruppen und Schulklassen nach Anmeldung auch werktags geöffnet!
Ministerpräsident im Dorfmuseum Tremmen Ja,      unser   Ministerpräsident   hatte   heute   mal   was   zu   lachen,   außerhalb   der   großen Politik,   hier   im   kleinen   Dorfmuseum   Tremmen,   wo   er   am   6.Juni.   zu   Besuch   war, weil   er   mit   Spaß,   Witz   und   Freundlichkeit   empfangen   wurde.   Das   Dorfmuseum   war nicht   sein   einziges   Ziel   in   Tremmen,   aber   er   war   vom   Förderverein   anlässlich seines   20jährigen   Bestehens   eingeladen   worden   und   ist   –   was   die   Heimatfreunde wahrlich    nicht    erwartet    hatten    –    tatsächlich    gekommen.    Er    nannte    seinen Tagesausflug   ins   Havelland   „Zukunftstour   Heimat“.   „Was   ist   Heimat?   –   Was   macht ein   Dorf   lebenswert?   –   Wie   entsteht   neuer   Schwung?   Das   sind   Fragen,   denen     Ministerpräsident   Dietmar   Woidke   mit   einer   neuen   Besuchsreihe   auf   den   Grund gehen   will.“,   heißt   es   auf   der   Seite   der   Staatskanzlei   des   Landes   Brandenburg.      In Tremmen   waren   neben   dem   Dorfmuseum   seine   Stationen   der   Pferdehof   Bialek, die    Agrar    Produkte    GmbH,    die    Kirche    und    die    Baumschule    Lorberg.    Einen ausführlichen Bildbericht findet man auf der Seite https://www.brandenburg.de/de/zukunftstour/bb1.c.537659.de Weitere   Fotos   vom   Besuch   des   Ministerpräsidenten   im   Dorfmuseum   sehen   Sie   in unserem Fotoarchiv.