Das neue Exponat

Aktuelles

Ende letzten Jahres mussten wir zahlreiche geliehene Ausstellungsstücke, welche

bisher „Urgroßmutters Küche und Waschküche“ zierten, an den Leihgeber

zurückgeben, weil sich dieser ein eigenes, privates Museum aufbauen möchte.

Damit muss man bei Leihstücken rechnen.

Aber durch Schenkungen und ausnahmsweise auch durch gezielten Zukauf konnten

wir mit rund 60 Exponaten die Lücken wieder schließen.

Wir zeigen hier nur eine kleine Auswahl der neuen Exponate – sonst kämen Sie ja

nicht mehr ins Museum!

Wir danken insbesondere den Schenkern, das waren in diesem Jahr bisher: Frau Nölte, Frau Bittner, Frau Klotz, Frau Lüpke, Herr Kiene, Herr Siegfried Fuhrmann, Herr Horst Fuhrmann, Herr Rau, Herr Sendke, Herr Schendel, Herr Kretschmann, Herr Fehling, Herr Friedrich und Herr Tulke.

Historische Dorfführungen unter dem

Motto: „Was war früher wo?“

Wir wandern durch die Heer-, Schul-, Haupt- und Gartenstraße, und dabei wird im Vergleich mit historischen Fotos geklärt: Wo waren in Tremmen früher die zwei Tankstellen, die drei Bäcker und die fünf Gaststätten? Insgesamt wird für 33 Objekte ihre frühere Bedeutung ergründet. Der Rundgang dauert etwa 1,5 Stunden. Er findet nur auf Bestellung statt, wobei zumindest 3 Personen zusammenkommen sollten. Die Führung kostet pauschal 25 €.
Außerdem …
Öffnungszeiten: im Jahre 2022 vom 03. Apr - 30. Okt  jeden Samstag,Sonntag u. Feiertag von  13:30 bis 17:00 Uhr  Für Reisegruppen, Wandergruppen und Schulklassen nach Anmeldung auch werktags geöffnet!